Aktuelle Informationen

Achtung: Bearbeitungskosten für Rückerstattungen
Einige Kundinnen und Kunden zahlen überhöhte Beträge, überweisen versehentlich Gelder an die neckermann.de GmbH i.Ins. oder zahlen weiterhin Raten, obwohl die Ratenpläne bereits abgelaufen und vollständig ausgeglichen sind.
Die Insolvenzverwaltung muss Überzahlungen, die nach dem 01.10.2012 (Verfahrenseröffnung) geleistet worden sind, erstatten.
Überzahlungen, die vor dem 01.10.2012 geleistet worden sind, stellen Insolvenzforderungen dar und sind zur Insolvenztabelle anzumelden. Nur für den letzten Fall ist das Forderungsanmeldeformular zu verwenden.
Für jede einzelne Fehlüberweisung oder Überzahlung fallen allerdings Bearbeitungskosten von mehr als 25,00 EUR an. Diese Bearbeitungskosten können bei der Erstattung von dem Betrag, der erstattet werden soll, abgezogen werden.
Bitte lesen Sie weiter

Kundenportal online!
Zur Abfrage des aktuellen Kundenkontos wurde eine Service-Seite eingerichtet.
Auf diesem Kundenportal können Bestandskunden der neckermann.de GmbH i. Ins. nach einer Registrierung ihren jeweils aktuellen Kontostand abrufen.
www.neckgroup-service.de

Betrügerische Zahlungsaufforderungen per E-Mail

In den vergangenen Wochen sind der Insolvenzverwaltung verschiedene Fälle bekannt geworden, in denen per E-Mail zur Begleichung angeblicher Zahlungsrückstände bei der neckermann.de GmbH i.Ins. aufgefordert wurde.

Die vorliegenden Fälle zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass

- die entsprechenden E-Mails von privaten Absendeadressen bei Internet/E-Mail-Anbietern (z.B. "@web.de", "@arcor.de") versandt wurden,

- die E-Mail-Texte zahlreiche Sprach- und Rechtschreibfehler enthalten,

- z.T. pauschal mit "Kundenbetreuung Germany" unterzeichnet wird,

- auf Dateianhänge verwiesen wird, aus denen sich weitere Details zu den angeblichen Zahlungsrückständen ergeben sollen.

Die Insolvenzverwaltung stellt klar, dass Forderungen und Ansprüche der neckermann.de GmbH i.Ins. nicht per E-Mail gegenüber Dritten geltend gemacht werden.

Dahingehende Schreiben werden vielmehr ausschließlich per Post versandt. Soweit die Insolvenzverwaltung bzw. von ihr beauftragte Stellen (etwa bei Kundenanfragen) per E-Mail korrespondieren, erfolgt dies regelmäßig über Mailadressen der Domains "@neckgroup-insolvenz.de" oder "@cms-hs.com."

FAQ - Fragen zur aktuellen Situation

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen

1. Was ist mit Neckermann passiert?

Die 1948 gegründete Neckermann GmbH hat den Geschäftsbetrieb zum 30.09.2012 eingestellt. Die letzten Sendungen wurden Mitte November 2012 verschickt.

Der Geschäftsbetrieb der Neckermann.de GmbH wurde zum 31.01.2013 vollständig abgewickelt.

Nach der Insolvenz hat die Otto Group die Markenrechte und Domains von neckermann.de übernommen. Damit erwarb die Otto Group aus der Insolvenzmasse der Neckermann.de GmbH die Rechte an der Marke neckermann.de und deren Eigenmarken in Deutschland. Die erworbenen Kennzeichenrechte umfassen die Nutzung der Marken, Logos und der Internet- Domains in Deutschland.

Seit dem 04.02.2013 ist der Onlineshop neckermann.de - powered by OTTO online. Über folgenden Link gelangen Sie zu der Pressemitteilung der Otto Group: Pressemitteilung.

2. Kann ich noch bestellen?

Ja, seit dem 04.02.2013 ist der Onlineshop neckermann.de – powered by OTTO als ein Onlineshop der Otto (GmbH & Co KG) online. Sämtliche Bestellungen können über den Onlineshop www.neckermann.de abgewickelt werden.

Bitte beachten Sie aber, dass alte Neckermann-Zugangsdaten ab 2013 keine Gültigkeit mehr haben.

Bei Fragen rund um Ihr altes Neckermann-Konto (z.B. Kontoauszüge) wenden Sie sich bitte an die Hotline 0180 / 55 410 (14 Ct./Min. aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 42 Ct./Min.).

Wenn Sie auf www.neckermann.de wieder bestellen möchten, legen Sie sich bitte ein neues Kundenkonto an.

Kundenguthaben aus der Geschäftstätigkeit insolventen neckermann.de GmbH können bei zukünftigen Einkäufen nicht berücksichtigt werden.

Alle weitere Fragen zur insolventen Gesellschaft neckermann.de GmbH i.Ins.finden Sie hier:

3. Kann ich Waren noch zurücksenden?

Retourensendungen können leider nicht mehr angenommen und bearbeitet werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass später eingehende Sendungen nicht mehr angenommen werden können und durch DHL ggf. kostenpflichtig an Sie zurückgesandt werden.

Bei Annahmeverweigerung Ihrerseits ist DHL gesetzlich verpflichtet, die Ware zunächst einzulagern und nach Ablauf der Frist zu verwerten. In diesem Fall erfolgt keine Gutschrift des Warenwertes und auch keine Entlastung Ihres Kundenkontos. Eine evtl. offene Forderung seitens der n.de GmbH gegen Sie bleibt bestehen.

4. Kann ich noch Gutscheine einlösen?

Leider nein. Ein Gutschein ist rechtlich gesehen eine Forderung des Kunden gegenüber Neckermann. Diese Forderung ist genauso wie die Forderungen anderer Gläubiger eine Insolvenzforderung. Nach Insolvenzverfahrenseröffnung darf der Insolvenzverwalter diese Verbindlichkeit nicht mehr bedienen mit der Folge, dass der Gutschein nicht mehr eingelöst werden kann. Der ausgewiesene Gutscheinbetrag kann aber zur Insolvenztabelle angemeldet werden.

5. Muss ich meine Rechnung bezahlen?

Bereits gelieferte und behaltene Waren sind bitte - wie auf der dazugehörigen Rechnung ausgewiesen - zu bezahlen.

6. Bleibt die Kontoverbindung bestehen?

Die auf Ihrer Rechnung und auf Ihrem Ratenplan angegebene Kontoverbindung ist weiterhin aktuell. Bitte zahlen Sie Ihren Rechnungsbetrag bzw. Ihre Rate weiter entsprechend den vereinbarten Zahlungsmodalitäten auf das Ihnen bekannte Konto.

7. Bleibt mein Ratenplan weiter bestehen?

Soweit für die Rückzahlung des Kaufpreises für erhaltene Waren ein Ratenzahlungsplan vereinbart wurde, bleibt dieser weiter gültig.

8. Ich habe mit Zahlpause bestellt. Kann ich diese einhalten?

Die vereinbarte Zahlpause besteht weiterhin. Es gelten die Ihnen in der Rechnung mitgeteilten Bedingungen.

9. Habe ich weiter Garantie auf meine bestellten Waren?

neckermann.de hat den Geschäftsbetrieb eingestellt. Die vorhandene Insolvenzmasse reicht nicht aus, um sämtliche Forderungen von Gläubigern bedienen zu können. Garantie- und Gewährleistungsansprüche stellen solche Gläubigerforderungen dar. Soweit Garantie- oder Gewährleistungsansprüche bestehen, können diese zur Insolvenztabelle angemeldet werden.

Ware, die mit Herstellergarantie versehen ist, wird im Garantiefall direkt repariert/ausgetauscht. Bitte wenden Sie sich an die in den Garantieunterlagen angegebene Adresse.

10. Habe ich weiter Anspruch auf meine Langzeitgarantie?

Die Langzeitgarantie ist bei dem Versicherungsunternehmen ERGO Direkt Versicherung abgeschlossen, welches nicht von der Insolvenz betroffen ist. Die Garantie wird daher nach den Versicherungsbedingungen von dem Versicherungsunternehmen gewährleistet. Bitte kontaktieren Sie bei Fragen zu Ihrer Langzeitgarantie:

Tel. 0800/401 1111
(gebührenfrei)

11. Was passiert mit meinen Daten?

Auch nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften (insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes – BDSG) verarbeitet und genutzt.

Soweit Sie in der Vergangenheit Ihre Einwilligung in den Erhalt von E-Mail-Newslettern erteilt haben, finden Sie hier den Inhalt dieser Einwilligung:

"Ich bin damit einverstanden, von neckermann.de über interessante Angebote und Neuigkeiten informiert zu werden."

Die Versandbedingungen für den Newsletter lauteten wie folgt:

„Die für den Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich von der neckermann.de GmbH für den Versand von Newslettern, individualisierten Angeboten, Empfehlungen von Partnerangeboten und zur Webseitenanalyse verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Die angegebenen personenbezogenen Daten können jederzeit über einen Link im Newsletter oder auf diesen Seite geändert oder gelöscht werden. Sie können diese Einwilligung zum Erhalt weiterer E-Mail-Informationen sowie zur Erhebung, Verarbeitung und Analyse Ihrer Personen- und Nutzungsdaten widerrufen. Zur Bestätigung der Newsletteranforderung erhalten Sie eine Kontroll-E-Mail.“

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens können Sie den Widerruf erteilter Einwilligungen bzw. den Widerspruch gegen die werbliche Nutzung ihrer Daten (ebenso wie sonstige Fragen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten) an

Per Post: neckermann.de GmbH i.Ins
Hugo-Junkers-Str. 5
60386 Frankfurt am Main
Per E-Mail: datenschutz@neckgroup-insolvenz.de

richten.

12. Kundenkonten

Anfragen zu einem bestehenden Kundenkonto erbitten wir unter folgenden Kontaktdaten:

Per E-Mail: service@neckgroup-insolvenz.de
Per Telefon: 0180 / 55 410*
* 14 Ct./Min. aus dem Festnetz; Mobilfunk max. 42 Ct./Min.

Im Insolvenzverfahren ist eine Abwicklungsgruppe eingesetzt, um Ihre Anfragen zu beantworten. Aufgrund der Vielzahl der Anfragen bitten wir um Verständnis, dass die Beantwortung eine gewisse Bearbeitungszeit benötigen wird.

13. Was passiert mit meinem Kundenguthaben?

Guthaben können zur Tabelle angemeldet werden, Formular siehe Download

14. Wohin kann ich mich mit allgemeinen Anfragen wenden?

Wir bitten darum, Anfragen nach Möglichkeit schriftlich an folgende Adresse zu schicken:

Per E-Mail: service@neckgroup-insolvenz.de
Per Post: neckermann.de GmbH i.Ins
Hugo-Junkers-Str. 5
60386 Frankfurt am Main

15. Wie und wo kann ich meine Forderungen anmelden?

Guthaben können zur Tabelle angemeldet werden, Formular siehe Download

16. Was ist mit meiner bereits eingereichten Anfrage/Reklamation?

Zurzeit haben wir sehr viele Kundenanfragen, deshalb wird die Beantwortung Ihrer Anfrage einige Zeit in Anspruch nehmen.

17. Auf welches Konto muss geleistet werden?

Bitte zahlen Sie den Kaufpreis bzw. die Raten weiter auf die Ihnen bekannten Konten ein.